Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 17. Februar 2017, 19:54

Heizungssteuerung "erweitern"

Nabend zusammen,

auf Grund meiner Visualisierung sehe ich derzeit, das beim normalen "Regler" meine Räume teilweise um bis zu 1,5°C überheizt werden, das ist Energietechnisch natürlicht nicht so toll.

Jemand ne idee wie man den Regler soweit "beschneiden" kann das dieser dieses unnötige überheizen "berücksichtigt"??

Heizungen: normale Wandheizkörper, diese sind mit einem Magnetantrieb ausgestattet dieser ist Stromlos geschlossen und an einem R1U an einem UPP angeschlossen.

Temperatur Messung: erfolgt an 2 Punkten im Raum. Einmal mit einem TS "relativ" mittig im Raum (jenachdem wie es meine Frau und der Lampenanschluss zugelassen hat) und eben am GT selber.
Aus den beiden Temperatur werten erstelle ich mir über eine Formel den "mittelwert" für den Raum dieser wird dann als Referenzwert für die Regler verwendet.

Der Regler bekommt den Referenzwert der beiden Temperaturen, als Hysterese 1 LCN, Kennlinie Heizen, das jeweilige Relais im Modul.

Nach abgleich mit der Doku sind die Regler entsprechend programmiert und funktionieren auch einwandfrei, bis auf das überheizen der Räume.

hat da vielleicht nochmal jemand nen Tipp?



Grüße Adeeee

Beiträge: 869

LCN Kenntnisse: Profi

Wohnort: Ahrensburg

Beruf: Installateur / Programmierer

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. Februar 2017, 21:02

Moin.

Sowas nennt sich Überschwingen und lässt sich bei einem Medium wie Luft/Wasser nicht vermeiden.

Einzige Möglichkeit ist es den Regler nach unten zu korrigieren, was aber von der AT abhängig gemacht werden müsste...

mfg Carsten
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an Jeden gedacht ... :whistling:

3

Samstag, 18. Februar 2017, 14:51

als Hysterese 1 LCN

Moin, bist du da sicher?
Das sind 0,1k - da ist 'überschwingen' fast normal.
Ich fahre meine Wandheizkörper mit einer Hysterese von 1°C (also LCN 10) auf 0,1k Toleranz bei Raumtemperatur.
Was für Antriebe nutzt du (wie lange brauchen die für den vollen Hub?)? Typischerweise benötigen die thermoelektrischen Antriebe 2-3 Minuten - bei einem großzügig ausgelegten HK kann das schon zum 'überheizen' ausreichen. Dann würde ich die Hysterese evtl. noch größer wählen.

Grüße, Uwe

4

Montag, 20. Februar 2017, 19:33

Mahlzeit,

hab jettzt mal Probeweise in 2 Räumen die Hysterese auf 10LCN gestellt, mal schauen wann meine Frau sich beschwert ^^

@Uwe,

als Hub habe ich ca 3Min.



greezt Adeee

Ähnliche Themen

Thema bewerten